Kategorie: Philippinen

Die Divingfamily auf den Philippinen: Gerhard hat dieses Revier schon als Student verzaubert. Nun bereisen wir es zusammen als Familie.

KILL BILL auf den Philippinen

Ein Erlebnis auf unserer Tauchreise auf den Philippinen Weihnachten 2015/2016

Auf unserer Philippinenreise war ich von Ilse alleine gelassen – da ich mit Rotlauf im Bett lag – Ilse nahm meine Kamera mit, um mich bei ihren Taucherlebnissen teilhaben zu lassen und versuchte sich auch mit Macrofilmen.

Das ist nicht einfach. Ich filme schon einige Jahre länger, aber eine gute Aufnahme zu treffen, das braucht einige Versuche und Übung.

Aber der Vorteil von Ilse ist, dass sie gute „Aufspüraugen“ hat. Oft tauche ich definitiv vorbei, wo Ilse jede Menge an Interessantem entdeckt.

KILL BILL

Kill Bill auf den Philippinen

Foto: https://www.flickr.com/photos/melish/4363854711

Bei der Durchsicht der Aufnahmen entdeckten wir einen kleinen Fisch der noch einen kleineren fressen will, das ist ihr beim Filmen gar nicht aufgefallen.

Keine Angst die Geschichte hat ein happy end!

Gerhard / Crew of Divingfamily

Die letzten Tage auf Negros Island

Negros Island

Ilse war durch Gerhards Rotlauf ein „Solo-Diver“ und alleine mit den Sea Explorers unterwegs. Hier beschreibt sie die letzten Tauchtage ihres Urlaubs auf den Philippinen.

Logbuch

30.12.2015

Negros Island

3 TG APO Island

Wetter ist heute schön, die Sonne scheint und die Sicht ist auch etwas besser.

  • Wir waren wieder an der Steilwand mit vielen kleinen und größeren Hohlen, bewachsen mit irre schönen Weich- und Hartkorallen, leichte Strömung, Porzellankrabbe, Schildkröten, Soldatenfische und natürlich alle Arten von Korallenfischen. Beim Auftauchen Schule von kl. Barrakudas.
  • Der 2. Tauchgang am Rockpoint Süd war wieder dieser faszinierende und übervolle Korallengarten, es gibt nichts Schöneres einfach WOW! Hie hatten wir auch die Begegnung mit einem echt großen dunkelbraunen Oktopus, der aber pfeilschnell in einer Höhle verschwand.
  • Der 3.TG war auch interessant, weil noch nie gesehen. Große Sandfläche aus der lauter kl. Bubbles kommen, auf Grund einer vulkanischen. der Sand ist ganz warm und das schaut so funny aus wenn jemand über oder in den Bubbles schwimmt.

Armer Gerhard, liegt noch immer und so machen wir eine private Silvesterparty mit Surf and Turf leckeren frischgepressten Mango Juices und das Feuerwerk schauen wir uns vom Balkon aus an. Die große Silvesterparty fand ohne uns statt, aber wir hatten es richtig romantisch.

1.1.2016

Happy new year 2016!
DCIM\100GOPRO\G1141384.

Unser Tauchen fängt heute erst um 10.30 statt! (warum wohl?)

  • Haus Riff, unser Guide Carlos findet aber auch die kleinsten Lebewesen unter Wasser! Man merkt, dass Mud-diving seine Leidenschaft ist. Pygmy-Sea-Pipefisch, Pipefische, Seepferdchen, kleiner Cuttlefish , viele verschiedene Nacktschnecken,Lionsfish, Muräne etc. Herz, was will man mehr.
  • 3. TG – Nachttauchgang: Direkt ins Wasser, Flossen an, und abtauchen! Es sind hier 2 kl. Wracks schon schön bewachsen. Haben einen ganz roten snake – eel entdeckt, , und 2 Ghost pipe fische einen kleinen und einen großen, schwarz, ich liebe sie! Viele Schnecken, die mit ihrem Häuschen unterwegs sind, aber ich frage mich, wie diese große Schnecke in das kleine Häuschen passt. Haben wieder die kleinen Pygmy-sea-pipehorses gesehen – soo süß! Seenadeln aller Art auch Pipefische und eine große Schildkröte. Natürlich auch verschiedenste Shrimps und Krabben. Ich bin ganz begeistert aus dem Wasser gegangen, nach dem Motto der Tauchschule „and dive with a smile“!

2.1.2016

DCIM\100GOPRO\G0671585.
Apo Island again

  • 1.TG Drift dive, herrlich das Gefühl so dahin zu schweben. Kleine Jack-fisch Schule, einige Seeschlangen, Schildkröten und eine Schule Trigger fische.
  • 2.+3. TG wieder im Korallengarten herrlich

3.1.2016

DCIM\100GOPRO\G1321681.

  • TG es pfeift starke Strömung große Barrakudas, Schildkröte, großer Cuttle fish.
  • 2.TG Sarah’s Place:Leichte Strömung ein künstliches Riff mit Autoreifen , nichts aufregendes außer verschieden große Pipe fische . I like them!
  • 3. TG: Ich nehme heute Gerhards Kamera und ich darf sie ausprobieren. Wieder diese putzigen pygmy-sea pipe horses und ein snake-eel. Gelber manta-shrimp ,verschiedene Krabben . Habe ganz coole Aufnahmen gemacht.
  • 4.TG Nachttauchgang:Wieder vom Ufer aus, nehme die große Kamera mit.Jedes Mal entdeckt man wieder Neues. Aber dieses Mal waren alle in der Gruppe Fotografen! Da muss man halt Geduld haben. Haben eine riesige rote Krabbe gesehen, wie ein Panzer ist sie dahingewuzzelt, und hat sich immer wieder im Sand vergraben. Sonst nichts Neues.

4.1.2016

DCIM\100GOPRO\G1361692.

  • 2 TG am Riff, nichts aufregendes, habe aber ganz coole Aufnahmen gemacht. Beim 2. TG war dann schon Strömung und wir haben entschlossen, nachdem unsere Gruppe weg war eine Boje zu setzen.
  • 3. TG Sunset Dive „Mandarin fish Dive“: Zuerst war eigentlich nicht viel los, die üblichen Verdächtigen. Aber dann: Zuerst eine Mandarin Fischart die ich noch nicht gesehen habe, und dann schon fast beim Auftauchen haben wir 3 entdeckt. Japadapadu!!!!! Mein letzter Tauchgang in diesem Urlaub und dann dieses Finale!!!

5.1.2016

Heute geht es für mich wieder nach Hause und ich muss mein lädiertes Schatzilein zurücklassen! Bei dem Gedanken geht es mir gar nicht gut!!!! Um 16.00 Uhr ist mein Transfer nach Cebu City und um 1.00 Uhr geht mein 1. Flieger.

Negros Island

Tauchen auf Malapascua (Philippinen)

Abfahrt von Malapascua um 8.00 Uhr. Zuerst mit dem Auslegerboot ca. 1 Std. mit dem Ein und Aussteigen. Gerhard ist so ein Tapferer – erstens Fieber und zweitens der rote geschwollene Fuß!

Auf der ganzen Insel kein Arzt! Die Ursache nur eine Vermutung, nämlich „Rotlauf“!
Dann musste er auch noch über die Wellenbrecher klettern und bis zum Auto gehen!
James (unser Fahrer, der uns auch schon vorher gefahren hat) war bereits da und wartete auf uns. In Summe waren wir 9 Std. unterwegs, wobei die Fähre nach Negros eine Herausforderung für den armen Gerhard war. Während der ganzen Fahrt konnte er nicht auf den Fuß auftreten, geschweige ein Gepäck transportieren und hatte immer über 38° Fieber. Nicht die besten Voraussetzungen für eine mühsame Reise.

In Dumaguete City kamen wir endlich zu einem Arzt , der die Diagnose Infektion durch Streptokokken stellte und Antibiotika verschrieb. Mit Rückversicherung zu unserem Freund (Arzt in der Stmk.) erweiterten wir noch zusätzlich mit Penicillin. Mit aktuellem Status am 29.12. ganz leichte Verbesserung aber noch immer roter und geschwollener Fuß und Schmerzen beim Auftreten. Gerhard hofft, dass er bis Ende seiner Ferien endlich wieder auf seinen Fuß auftreten kann.

Unser Resort Vida Homes

Fantastisch! Wir haben ein richtiges Appartement ebenerdig, für Gerhard ideal mit seiner aktuellen Beweglichkeit (so ein Zufall!). Das gesamte Personal ist sehr besorgt um Gerhard und seehr hilfsbereit. Olly der Manger der Anlage ist dabei Mustergültig!

Tauchen mit Sea Explorers

Ab jetzt taucht Fuxi alleine! Aber mein Guide Damrian ist wirklich sehr nett und hilfsbereit!
Er ist ebenfalls super, was Makro aufstöbern betrifft. Er war sehr erstaunt, dass ich viel weniger Luft brauche als er selbst. Momentan bin ich mit dem Luftverbrauch auf du und du.

27.12.2015

3 TG
Ghost Pipe Fisch, Tanzende Garnelen, große Schildkröte, kl. Barrakuda Schule, bunter kleiner Sepia beim jagen – echt stark, der hat wie ein Chamäleon eine lange Art Zunge und Zack, das war’s. Blaupunktrochen 3 Stück im Sand vergraben, einer hat mich richtig erschreckt, als er auf einmal davonschwamm. Ein riesiger Barrakuda, der sich genüsslich putzen lässt!

APO Island

28.12.2015
3 TG –leider schlechte Sicht, das muss bei klarer Sicht und Sonnenschein ein wahrer Traum sein!

Gerhard wollte schon 1979 diese kleine Insel (heute leben 800 Menschen dort) besuchen, ABER da hatte er eine schlimme Ohrenentzündung. Und jetzt das mit dem Bein, er hat wirklich kein Glück! Es ist wie verhext!!

APO Island ist ein Naturschutzpark und hat ein unglaublich schönes und intaktes Korallenriff, mit allen erdenkbaren Hart und Weichkorallen. Der erste Tauchgang – Drift-diving –Superman like. Der letzte TG war Steilwand mit kleinen Höhlen auch super.
Große Zackenbarsche, Schildkröten, viele Seeschlangen und soooo viele bunte Rifffische. Ein herrlicher Anblick.

Während der Pause kommen Frauen von der Insel mit kleinen Auslegerbooten und verkaufen Sarongs und T-Shirts. Natürlich hat Fuxi zugeschlagen und einen roten Sarong und ein T-Shirt gekauft, das ganze um 10 Euro!

29.12.2015

3 TG Sicht nach wie vor schlecht
1. TG nennt sich Wrack TG wobei man nur mehr das Steuerrad komischerweise, und etwas vom Bug sieht.

Sozusagen am Haus Riff, aber alle hatten es in sich. Große und kleine Seepferdchen, verschiedenen Ghost-Pipe-Fische, Kleinste Krabben in den Weichkorallen, Harlekin-shrimp, Steinfisch, Skorpion Fische, Seenadeln in unterschiedlichen Farben und Formen, Muränen, natürlich auch Nacktschnecken, Cuttle Fisch, einer war ganz klein und ein anderer dafür riesig. Sepiaschule also alles da, was man gerne sehen möchte. Leider kann man mit der GO-PRO des Kleinzeugs nicht so gut aufnehmen. Schade das wären so cooole Aufnahmen.